Gefahren und Fehlermanagement

Gefahrenmanagement ist die Zukunft zu managen. Fehlermanagement ist die Vergangenheit zu managen.“  

                                                 Don Gunther, Continental Airlines

 

29% der Flüge bürgten Gefahren welche falsch gemanaged wurden und zu irgendeiner Form von Crew fehler wurden.

Ziele von threat and error management:

  1. Bewusstsein und Verständnis für Risiken und Gefahren zu entwickeln.
  2. Gegenwärtige abnorme Situationen, oder unmittelbare Gefahren erkennen und davor zu warnen.
  3. Menschen und die Umgebung vor Verletzungen und Schäden zu schützen.
  4. Das Erholen von abnormen Zuständen und die Wiederherstellung eines sicheren Status.
  5. Eingrenzen der Folgen von abnormen Zuständen, oder Gefahren.
  6. Potentiellen Opfern abnormer Situationen, oder Gefahren zur Flucht zu verhelfen.

Die Fünf meistbeobachteten nicht technischen Fähigkeiten welche in bedrohlichen Situationen involviert waren, in denen ein, oder mehrere Fehler aufgetreten sind waren:

1.      Wachsamkeit

2.      Beobachtung und Mehrfachprüfung

3.      Problem Identifikation

4.      Arbeitspensumsmanagement

5.      Automationsmanagement

 

Dementsprechend ist schwache Leistung in diesen Felder nein Schlüsselindikator für falsch gemanagte Bedrohungen.

TEM ist ein Kernsicherheitsprozess in der Luftfahrt. TEM besteht aus, dem Erkennen, Vermeiden, oder Entschärfen von Gefahren und Fehlern, welche die Sicherheit des Ablaufs gefährden. Wo Gefahren und Fehler nicht eingegrenzt werden können, müssen die daraus resultierenden Bedingungen gemanagt und die negativen Auswirkungen reduziert werden.

Nach Abschluss des TEM Kurses warden die Teilnehmer in der Lage sein:

TEM Kursinhalt

Dieser Kurs ist dynamisch und praktisch, geeignet für jedes Niveau und unabhängig vom Stand ihrer Erfahrung.